Unser Kirchenchor – Gesang zu Ehren Gottes

Der Stimpfacher Kirchenchor St. Georg ist ein gemischter Chor und besteht aus rund 35 Sängerinnen und Sängern.

Historie
Eindeutige Nachrichten über einen Kirchenchor an St. Georg in Stimpfach können bis Fronleichnam des Jahres 1624 zurück verfolgt werden. Demnach dürfte ein Stimpfacher Kirchenchor bereits viele Jahre vor der Gründung des jetzigen gemischten Chores im Jahre 1921 bestanden haben.

Aufgaben
Die Hauptaufgabe des Kirchenchors ist die Mitgestaltung der Gottesdienste an besonderen kirchlichen Festtagen. Zudem wirkt der Chor an Veranstaltungen der Kirchengemeinde mit und nimmt an regionalen Begegnungen für Kirchenchöre teil.

Liedgut
Neben dem vorrangig geistlichen Repertoire befasst sich der Chor auch mit weltlichem Liedgut.

Proben
Der Chor probt in der Regel einmal pro Woche donnerstags von 19.30 bis 21 Uhr im katholischen Gemeindehaus St. Franziskus.
Sonderproben und ganze „Singtage“ finden vor wichtigen Aufführungen statt.

Auftritte
In regelmäßigen Abständen veranstaltet der Chor Kirchenkonzerte, die bei der Bevölkerung großen Zuspruch finden.
Auf Wunsch der Angehörigen wird jede Beerdigung vom Chor mitgestaltet. Der Chor beteiligt sich auch an Festen und Jubiläen von Gemeinde und Vereinen.

Chorleitung
Jetzt leitet Maria Haberäcker als neue Chorleiterin und altbewährte Kirchenchor-Sängerin den Chor. Davor lag die Leitung über 20 Jahre in den Händen der Chorleiterin Fanny Nagler.
Stellvertretende Chorleiterin ist Marianne Müller. Sie leitet den Chor auch bei Beerdigungen.
Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors werden auch weiterhin ihren Mitmenschen bei Gottesdiensten und anderen Auftritten Erbauung und Freude schenken, aber auch Trost bringen in schwerem Leid.

Vorstandschaft und Ausschuss im Jahre 2016
Pfarrer Herbert Feldhinkel (Vorsitzender),
Maria Schips (geschäftsführende Vorsitzende),
Eugen Erhardt und Helene Trumpp (stellvertretende geschäftsführende Vorsitzende)
Margarete Erhardt (Kassiererin), Luzia Scheiner (Schriftführerin).
Ausschussmitglieder: Eugen Erhardt, Josef Frank, Adelgunde Frick, Luzia Maier, Marianne Müller und Heinrich Seiffert

Organist
Harald Schulz.

Martha Schmidt und Marianne Utz für 70 Jahre Singen geehrt – Positive Bilanz des Kirchenchors

Ein nicht alltägliches Sangesjubiläum konnten zwei Sängerinnen des Stimpfacher Kirchenchors St. Georg bei der diesjährigen Hauptversammlung feiern: Martha Schmidt (Alt) und Marianne Utz (Sopran) können auf 70 Jahre Singen im Kirchenchor zurückblicken und wurden aus diesem Anlass entsprechend gewürdigt und geehrt. Den Berichten einzelner Vorstandsmitglieder war zu entnehmen, dass der Chor auch im abgelaufenen Jahr viele Aktivitäten aufzuweisen hatte und insgesamt wieder eine positive Bilanz ziehen konnte.

Zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung sangen die Sängerinnen und Sänger des Chors unter Leitung von Maria Haberäcker die beiden Lieder „Ein schöner Tag“ und „Nimm dir Zeit zu leben“.

Nach der Begrüßung und Eröffnung durch die geschäftsführende Vorsitzende Maria Schips gedachte der Chor mit dem Stück „Stern, auf den ich schaue“ seiner verstorbenen Mitglieder, Freunde und Gönner.

Im Auftrag der Vorstandschaft gab die stellvertretende Vorsitzende Helene Trumpp einen Bericht ab und erinnerte dabei an die hl. Cäcilia, die Patronin der Kirchenmusik, und wies in diesem Zusammenhang auf eine geplante Romfahrt des Cäcilienverbandes im nächsten Jahr hin. Die Arbeit im Chor selbst richte sich weitgehend nach dem Kirchenjahr und so seien viele Termine vorgegeben, sagte sie weiter. Zumindest sei das bisher der Fall gewesen. Der Chor sei stets bemüht, mit seinen Liedern die kirchlichen Feste zu bereichern. Aus den Veranstaltungen, an denen der Kirchenchor aktiv beteiligt war, hob sie die Firmung in der Pfarrkirche St. Georg im März, das Frühlingskonzert des GMV-Sängerbunds im April, das 60-jährige Priesterjubiläum von Pfarrer Eugen Schneider und den feierlichen Gottesdienst am Vorabend des Kirchweihfestes besonders heraus. Sie könne sich aber auch gut vorstellen, dass der  Chor auch einmal bei einem Wortgottesdienst singt , um so die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter zu würdigen und zu unterstützen. Auf das immer wieder aktuelle Thema „Mitgliederwerbung“ eingehend, forderte sie zum Schluss den ganzen Chor auf, auch weiterhin ein besonderes Augenmerk auf die Gewinnung neuer Sängerinnen und Sänger zu richten.

Schriftführerin Luzia Scheiner berichtete von 14 öffentlichen Auftritten (ohne Beerdigungen), von 36 abgehaltenen Singstunden und 30 aktiven Chormitgliedern.

Chorleiterin Maria Haberäcker lobte in ihrem Bericht die vorbildliche Disziplin des Chors, die für sie ermutigende und konstruktive Mitarbeit sowie die konzentrierte Arbeit an den verschiedensten Chorsätzen. Bei der Vorstandschaft, dem Ausschuss und der stellvertretenden Chorleiterin Marianne Müller bedankte sie sich für die gute Zusammenarbeit.

Der Kassiererin Margarete Erhardt bescheinigte Walter Scheiner bei der Entlastung, die einstimmig erfolgte, eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Maria Schips und der stellvertretende Vorsitzende Eugen Erhardt hatten nun die ehrenvolle Aufgabe, die beiden verdienten Sängerinnen Martha Schmidt und Marianne Utz für 70-jährige aktive Mitgliedschaft im Kirchenchor St. Georg auszuzeichnen. „Ihr seid all die Jahre mit euren guten Stimmen in großer Verbundenheit treu zu unserem und euren Kirchenchor gestanden“, rief die Vorsitzende den beiden Jubilaren zu. Die beiden Sängerinnen erhielten eine Urkunde vom Cäcilienverband und einen Ehrenbrief des Bischofs Dr. Gebhard Fürst sowie vom Kirchenchor ein Blumenpräsent. Im Namen des Kirchengemeinderats sprach Lothar Maier Dankesworte. Für fleißigen Singstundenbesuch konnten Josef Frank, Anna Rathgeb und Eugen Erhardt ebenfalls ein Präsent in Empfang nehmen.

Vorsitzende Maria Schips dankte zum Schluss der Versammlung Josef Schneider für die Organisation des Ausflugs zur Landesgartenschau in Öhringen, Organist Harald Schulz für seine wertvolle Unterstützung, den Vorstands- und Ausschussmitgliedern für ihre Mithilfe, den Sängerinnen und Sängern für ihren Einsatz und der Chorleiterin Maria Haberäcker mit Stellvertreterin Marianne Müller für ihre große Mühe und Geduld.

(von Walter Scheiner)

Ihre Ansprechpartner
Maria Schips, Vorsitzende
T 07967 6177
Maria Haberäcker, Chorleiterin
T 07967 2090038
Menü